Feinguss mit 3D gedruckten Kunststoffmodellen von voxeljet

Share
Embed
  • Published on Jan 30, 2017
  • 3D-gedruckte Kunststoffmodelle von voxeljet werden im Feingussverfahren als verlorene Modelle verwendet und können wie Wachslinge behandelt werden. Diese effiziente Fertigungsmethode erlaubt es, ohne die aufwändige und teure Modelleinrichtung und in kurzer Zeit einbaufertige Gussteile an den Endabnehmer zu liefern. In der heutigen, schnelllebigen Zeit ein nicht zu verachtender Kundennutzen. Ganz egal ob Prototyp, Einzelbauteil oder Kleinserie - im 3D-Druck sind selbst hochkomplexe Design- und Feingussmodelle in kürzester Zeit herstellbar.
    Mehr Informationen hier: www.voxeljet.com
  • Science & TechnologyScience & Technology

Comments • 6

  • PEROXOR
    PEROXOR 4 years ago +10

    Da merkt man mal wieder, dass wir bereits in der Zukunft leben, hätte man das einem Metallbauer vor 50 Jahren erzählt, hätte er sicher mit "Träum weiter, Jungchen." geantwortet.
    Viel Erfolg weiterhin

  • Glockengießer
    Glockengießer Year ago

    Jetzt würde ich glatt mal eine Rippenkonstruktion meiner Glocken per E-Mail zu senden... Mal sehen, wie das Modell dann aussieht. (Gibt aber keine CAD-Zeichnung der Rippenform, sonder nur eine einfache Grafik im PNG-Format)

  • LaKoS
    LaKoS Year ago +3

    Und somit ist das gute alte Modellbauerhandwerk ausgestorben! 😭

  • N
    N Year ago

    Ist nicht geschrieben welche Hochofen ist das ob läufen die auf Gas oder Kohle oder Elektrik weil, jetzt brauchen wir doch naich auf Kohle aber, auf elektrik solche Hochofen haben. Es wird egendwann keine Kohle? Das beduted mit Kohle musst mann sparen. Blitz hat doch cca 250.000 Elektronenvolt und 30.000 °.

    • Ma tte
      Ma tte Year ago

      Genau so ist es, wirklich fabelhaft! Zum Glück muss man mit Blitzen und Gas nicht sparsam sein.

  • karlheinz mailaender

    musik nervt